Wie defibrilliert man Kinder?

Das Auftreten von Kammerflimmern (die mit einem Defibrillator behandelbare Herzrhythmusstörung) ist bei Kindern seltener als bei Erwachsenen Ursache für einen Kreislaufstillstand. Bei Kindern ist häufiger eine Störung der Atmung das zuerst vorliegende Problem. Und dieses kann durch Herzdruckmassage (und ggf. Atemspende) gut bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt werden.

Viele Gerätehersteller bieten für ihre Geräte spezielle Kinder-Klebeelektroden an (für eine optimierte Stromabgabe).

Die korrekte Erkennung kindlicher Herzrhythmusstörungen ist teilweise von der Verwendung dieser speziellen Elektroden abhängig, weshalb die meisten Gerätehersteller die Anwendung bei Kindern zwischen 1 und 8 Jahren mit den verfügbaren Erwachsenen-Klebeelektroden nicht garantieren oder empfehlen.

Copyright 2011 Wie defibrilliert man Kinder?.
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free